Entspannte Eltern zu sein ist ganz einfach

Entspannte Eltern zu sein ist ganz einfach

 

Ein Leitsatz für entspannte Eltern könnte lauten: „Lass sie machen“. Je weniger man sich als Eltern bei seinen Kindern einmischt, umso geringer ist die potenzielle Reibungsfläche. Natürlich ist es stark vom Alter abhängig, wie viel Freiraum man den Kindern geben kann. Hat man mehrere Kinder oder gibt es eine ganze Gruppe von ihnen in der Nachbarschaft, bedarf allerdings auch das jüngere Kind weniger Aufsicht. Die Älteren kümmern sich um die Jüngeren. Das war schon immer so und hat prima funktioniert.

Das Problem heute ist, dass Eltern die Kinder zu wenig sein lassen. Nach der Schule müssen die Hausaufgaben gemeinsam gemacht oder wenigstens hinterher kontrolliert werden. Dann gibt es geregelte Freizeitaktivitäten und eine fixe Zeit zum Abendessen. Bettgehen ist Punkt 8 Uhr und dann ist das Licht aus. Wo bleiben da die Freiräume, eigene Interessen zu entwickeln? Aus der Langeweile heraus entspringen die kreativsten Ideen, die bei Vollzeitbeschäftigung auf der Strecke bleiben.

Noch dazu ist es für die Eltern viel entspannter, die Kinder einmal nicht zu bespaßen oder mit ihnen bestimmten Programmpunkten hinterher zu hetzen. Die Kinder dürfen sich langweilen und die Eltern haben Zeit für sich, die Hausarbeit oder ihre eigenen Hobbys. Klingt das nicht nach einem gemütlichem Familienleben?!